Bunte Wildkräutersammlung – Kräuterquark mit Spitzwegerich

Kräuterquark2

Was tun, wenn man mitten in der schönsten „Pampa“ auf Camping-Urlaub ist und das Kind Sonntag-Morgen plötzlich mit Husten aufwacht?

Wir haben die „Waldapotheke“ direkt vor der Zelttür. Also raus und ein paar von den heilsamen Spitzwegerich-Blättern gesammelt und daraus in Handumdrehen einen schleimlösenden Tee gekocht (hilft u.a. gegen Husten und Heiserkeit). Nicht umsonst wird dieses Wegerich-Gewächs auch „Lungenblattl“ genannt. Zusammen mit etwas Honig tut dieser Tee nicht nur gut, sondern schmeckt auch sehr angenehm.

Auch als Zugabe zum selbstgemachten Kräuterquark (unsere schnelle Aufwertung von Pellkartoffeln mit Quark zum Abendbrot) machen sich die essbaren, sehr Vitamin C-haltigen Blätter hervorragend.

Wir sind während unseres Camping-Urlaubes zu echten Wildkräuterfans geworden und experimentieren mit verschiedensten grünen Blättern und bunten Blüten.

Oft gelingen uns dabei grüne Leckereien wie Smoothies, Pestos und Salate.

Meine Vierjährige erkennt auf Wiesenwanderungen bereits den Rotklee, Kerbel, Giersch, Gänseblümchen, Brennessel, Spitz- und Breitwegerich, Frauenmantel, Löwenzahn und viele heilsame Kräuter mehr.

Da wird jeder Spaziergang zum spannenden Erlebnis!

Und wer kennt daSpitzwegerichs nicht? Bei so einem Wald- und Wiesenspaziergang ärgern einen die Mücken manchmal ganz schön. Und auch hier ist der Spitzwegerich die Lösung: einfach ein sauberes Blatt einrollen und drücken, bis etwas Pflanzensaft austritt und damit über die juckenden Stellen streichen. Der Juckreiz verschwindet meistens schnell und obendrein hilft das grüne Pflaster dabei, Entzündungen vorzubeugen.

Und wenn dann beim Wettrennen auf den Wanderwegen doch mal ein Sturz zu blutigen Knien führt, hilft ein Spitzwegerich-Pflaster schnell die Schürfwunde zu versorgen und die Wundheilung zu fördern.

Es lohnt sich also draußen in der Natur die Augen offen zu halten um sich den einen oder anderen Apotheken-Gang zu sparen.

Viel Spaß beim Entdecken, Sammeln und Probieren!

 

 

 

Bildquelle: pixabay.com