Snacks für den Kindergeburtstag – Kindgerecht, lecker, ansprechend aber nicht nur bunt und süß?

Heute flatterte ein kleiner Hilferuf von meiner Freundin in meinen E-Mail-Kasten:

„Ich habe gerade ein SOS Kindergeburtstagsproblem. Meine Tochter wird bald 3 Jahre. Für den Tag brauche ich einen Kuchen oder Anderes für die Kita und Essen für die Party daheim. Für die Party: da hab ich heute gleich mal deine Rosinenbrötchen vorgebacken und eingefroren. Noch ein Gurkenkrokodil mit Käse, Tomaten und Weintrauben und so Schnick Schnack. Das sollte passen. Aber für die Kita fehlt mir noch was. Hast du eine gute Idee für mich?? Kindgerecht, lecker, ansprechend aber nicht nur bunt und süß?“

Klar! Habe ich:
Gemüse-Igel Was in unserem Kindergarten und auf Geburtstagsparties der Minis total gut ankommt ist der Gemüse-Igel mit Gurken-Möhrenlollies – eigentlich ganz leicht gemacht. Du brauchst 2 Gurken, 4 Möhren, 1 Weißkohl und Zahnstocher. Die Gurken in der Mitte durch schneiden und mit einem Apfelausstecher ( ein langes, dünnes Messer geht auch) aushöhlen. Die Möhren soweit in Form schälen bis sie in die Gurken passen. Dann 1-2 cm dicke Scheiben schneiden und auf die Zahnstocher pieksen. Den Weißkohl an einer Seite flach schneiden, damit er gut aufliegt und die Gemüselollis in den Kohl stecken. Fertig!
Nachdem der Lolli-Spaß von den Kleinen abgeerntet wurde, lässt sich der Weißkohl übrigens auch noch zu einem leckeren Suppengericht verwerten.

Dazu einen einfachen, leckeren Kräuter-Joghurt-Dip (nach Geschmack mit Tomatenmark, frischen Küchenkräutern, Zitronensaft, Kräutersalz, etwas Frischkäse und oder Quark…) hinstellen damit die Kleinen was zum ditschen haben.
Zum Kräuter-Dip passen auch prima die Vollkorndinkelstangen als Knabberspaß. Aus dem Teig lassen sich auch Brezeln oder andere lustige Figuren je nach Phantasie formen. Am besten lasst Ihr Eure Kleinen mit helfen. Sie haben ja meistens die kreativsten Ideen.

Als Kuchen-Variante finde ich für die Kleinen (Schoko-) Muffins am besten. Sie kommen immer gut an und sind quasi schon portioniert. Für den Teig (ca. 12-15 Muffins) braucht Ihr :

  • 150 g Weizen.- oder Dinkelvollkornmehl
  • 120 g Zucker
  • 3 EL Kakao
  • 2 TL Backpulver
  • 75 mg Butter oder Mandelöl
  • 1 Ei
  • 150 ml Milch oder Reismilch
  • (Gerne noch Beeren oder Sauerkirschen mit in den Teig geben, das macht das Ganze schön fruchtig.)

Alle Zutaten zusammen rühren, in eine mit Papierförmchen ausgelegte Muffin-Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad etwa 20 Minuten backen.

Kleine Begeisterungsstürme werdet Ihr mit folgenden Mini- Pizzen mit Gemüsegesichtern auslösen. Selbst Gemüsemuffel greifen mit Freude zu! Man könnte ein Blech Pizza für die Kita vorbacken und bittet dort darum, dass sie nochmal kurz in den Ofen geschoben werden. Dafür aus folgenden Zutaten nach Zubereitsempfehlung einen Hefeteig vorbereiten:

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 400 g Weizenvollkornmehl
  • 3 EL Olivenöl

Nach der Gehzeit nochmal kräftig durchkneten und in 10 Stücke teilen und jedes zu einem kleinen Fladen ausrollen. Auf einem Backblech die Teige nochmals kurz gehen lassen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 5 Minuten vorbacken. Die Pizzen mit einer Tomatensauce aus 100 g Tomatenmark, 2 EL Olivenöl, 1 TL Kräutersalt, 1 TL Oregano und 2 klein gewürfelten Tomaten bestreichen und individuell mit Gemüse der Saison und Feta oder Mozzarella belegen.

Und nun viel Spaß beim Vorbereiten, Feiern und Genießen!

Rezept-Quelle: Edith Gätjen: Essensspaß für kleine Kinder“, TRIAS-Verlag
Bildquelle: pixabay.com